Anzeige

Wenn der Name der Stadt Palma de Mallorca fällt denken viele zuerst an einen überfüllten Strand am Ballerman 6, auf welchem die Sonne prallt und eine Menge von Menschen, welche mit einer Flasche Bier in der Hand und zu lauter Partymusik im Hintergrund feiern.

Stadtbild Palma mit Kathedrale

Abseits von dieser Partymeile, gibt es jedoch malerische Ecken auf der Insel und vor allem einen wunderschönen alten Stadtkern in der Hauptstadt Palma, in dem das wahre Leben der Insel spielt. Besonders über die Weihnachtstage lohnt sich ein Urlaub, denn die Gassen, durch welche sich im Sommer eine große Masse von Menschen schieben erscheinen einem in dieser kalten Jahreszeit fast leer.

Gassen in Palma

Jedoch ist das Wetter meistens angenehm warm, erreicht auch an manchen Tagen eine Temperatur von um die 20°Celsius und die strahlende Sonne versüßt einem die Urlaubstage. Selbst im Dezember, der in den meisten Ländern in Europa kalt und regnerisch ausfällt.

Stadtkern Palma

Wenn man dann die Stadt erreicht hat und einem die Palmen und die Sonne begrüßen, kann man sich verschiedene Sehenswürdigkeiten ansehen, welche die Stadt zu einer ganz besonderen machen. Es gibt zum Beispiel die große Kathedrale der Heiligen Maria, oder im Volksmund oft auch einfach „La Seu“ genannt: ein gotisches Bauwerk, welches auf einer Anhöhe umgeben von kleinen Gassen thront und wenn man sich vor diese auf die Treppenstufen setzt und eine kleine Pause genießt hat man einen wunderschönen Ausblick auf das türkisblaue Mittelmeer.

Kathedrale der Heiligen Maria in Palma

An Weihnachten werden in der Kathedrale verschiedene Gottesdienste abgehalten. Natürlich in der Landessprache Spanisch, aber auch in Katalanisch und sogar in Deutsch. Sehenswert ist natürlich ebenfalls der Hafen von Palma an welchem man entlangschlendern und die Yachten und Segelboote, welche in diesem liegen bewundern kann.

Yachthafen Palma

Es lohnt sich aber auch durch die Innenstadt zu laufen und mit einem Kaffee zum Mitnehmen, oder einem leckeren Eis durch die Stadt zu spazieren und um besonders im Dezember die Weihnachtsbeleuchtung zu bestaunen. Die Straßen und Palmen sind mit Lichterketten sind geschmückt und in der Dunkelheit der Nacht beleuchten diese die Stadt und verzaubern einen auf ihre Weise. Für die Personen, welche gerne shoppen gehen, gibt es am Tag ein vielfältiges Angebot von Geschäften großer Marken, aber auch eine Handvoll kleiner Kleiderläden.

Beleuchtung Palma zu Weihnachten

Durch die kleinen Gassen, welche vorhin schon erwähnt wurden, zu laufen ist ebenfalls ein Erlebnis, denn durch die enge Bauweise Südeuropas sind diese sehr schmal und hoch. Aus diesem Grund spenden sie für die Menschen, welche die Sonne auf lange Dauer nicht mehr genießen können, ein wenig Schatten. Aufgrund dieser drei Beispiele und vielen anderen Gründen, wie z.B. der atemberaubenden Natur, welche so verschiedenartig ist wie die Innenstadt - sie besteht aus Bergen, Sandstränden und vielem mehr - oder auch dem Entfliehen aus dem regnerischen Norden und der Nähe an verschiedenen Ländern oder Inseln im Mittelmeer. In Palma ist auf jeden Fall für alle Reisende etwas dabei, weshalb sich eine Reise eindeutig lohnt.

jfk

Kommentare powered by CComment