Anzeige
Mit CityLights Lissabon erleben. Quelle: Studiosus
Von Uffizien bis Chinatown New York

Mehr als 20 Städtetrips präsentiert Studiosus im CityLights-Angebot 2022. Jetzt starten die ersten Touren. So sind Studiosus-Gäste im April und Mai unterwegs in Florenz, Rom und Venedig, aber auch in Barcelona, Madrid und Athen. Zudem führen nach zweijähriger pandemiebedingter Pause erstmals wieder Reisen nach Istanbul und New York.

In Florenz geht es mit der Studiosus-Reiseleiterin zur Ponte Vecchio und in die Uffizien, in Lissabon zu Fuß durch die Altstadt Alfama und zum Castello de San Jorge mit seinem Prachtblick auf die Stadt am Tejo. Hagia Sophia, Topkapi-Palast und Blaue Moschee erweckt der Studiosus-Reiseleiter dagegen in Istanbul zum Leben - Bootsfahrt auf dem Bosporus inklusive. Und in New York schauen die Studiosus-Gäste im Columbus Park in Chinatown Xiangqi-Spielern beim asiatischen Schach über die Schulter, erkunden in der Lower East Side die Welt der Graffiti-Sprayer und Straßenkünstler und können mit ihrer Reiseleiterin im Metropolitan Museum of Art Werke von Weltrang erleben, zum Beispiel Van Goghs Selbstbildnis mit Strohhut.

Neben dem hochwertigen Besichtigungsprogramm und der speziell qualifizierten Studiosus-Reiseleitung punkten die Städtereisen von Studiosus mit einem Rundum-Sorglos-Paket. Es reicht von An- und Abreise über die zentral gelegenen Hotels bis hin zum gemeinsamen Willkommensessen und Farewell-Drink. Wie bei Studiosus üblich, werden auch bei Studiosus CityLights die Emissionen aller Flüge, des Transports und der Hotelunterkunft mit Verpflegung durch Investitionen in Klimaschutzprojekte kompensiert. Dadurch sind Studiosus-Gäste besonders klimaschonend unterwegs.

Kommentare powered by CComment