Anzeige
Das Dorf Ait Benhaddou ist bei Wanderern und als Hollywood-Kulisse gleichermaßen beliebt. Quelle: fotolia.com/Elena Moiseeva
Gebirge, Berber und Moscheen: Neue Studiosus-Wanderreise durch Marokko

Ziegelrot schimmern die Felstürme im Sonnenlicht, in der kargen Weite leuchtet das Grün vereinzelter Oasen: Beim Wandern an den Hängen des 2300 Meter hohen Djebel Lekst zeigt sich Marokko von einer seiner schönsten Seiten. Mit einem Picknick aus frischen Feigen, Datteln, Mandeln und Orangen lässt sich der Charakter des Landes hier oben sogar erkosten - und bei Minztee und Plausch in der Küche eines Dorfbewohners erleben die Reisenden das einfache Leben am Berg hautnah.

Intensive Erlebnisse wie diese sind Teil der neuen Studiosus-WanderStudienreise „Marokko - über den Hohen Atlas zum Antiatlas“. In elf Tagen erkundet die Studiosus-Gruppe den einsamen Süden des Landes: die schönsten Gebiete im südlichen Hohen Atlas - mit über 4000 Metern die höchste Gebirgskette Marokkos - aber auch die seines „kleinen Bruders“, dem Antiatlas. Auf acht Wanderungen zwischen zwei und fünf Stunden Gehzeit stehen die abwechslungsreichen Landschaften und Begegnungen mit Einheimischen im Mittelpunkt. Die eindrucksvollen Lehmburgen der Berber in kargen Wüstentälern erinnern an die Ära der Karawanen. Wanderungen durch Mandel- und Arganienhaine im Antiatlas, durch die im Frühjahr blühenden Gebirgsweiden am Djebel Siroua und die üppigen Oasengärten im Draatal stehen im Kontrast dazu. Unterwegs erzählt ein Bauer von der uralten Oasenkultur - und teilt seine Gedanken zur Zukunft des strukturschwachen Südens. In Taliouine, der Stadt des Safrans, verrät der Studiosus-Reiseleiter, warum die Blütenfäden der Safrankrokusse so kostbar sind. Und zum Abschluss: Die Kultur-Highlights von Marrakesch - zum Beispiel das Minarett der Koutoubia-Moschee, die Koranhochschule Ben-Youssef und das Gassen-Wirrwarr der Souks.


Die elftägige Rundreise „Marokko - über den Hohen Atlas zum Antiatlas“ ist inklusive Flug, Übernachtungen in Hotels mit Pool und Klimaanlage, Halbpension und umfangreichem Leistungspaket ab 1695 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Direkter Link zur Reise im Internet: www.studiosus.com/3062


Wandern mit Studiosus weltweit


Einsame Landschaften und verschlafene Bergdörfer, historische Paläste und zeitgenössische Museen: Die WanderStudienreisen von Studiosus verbinden weltweit Natur, Kultur und Begegnungen - ob in Italien, Südafrika oder im Oman. Derzeit hat der Veranstalter über 70 WanderStudienreisen im Programm, von leicht bis anspruchsvoll. Dabei stehen das Wandererlebnis und die Begegnungen mit Einheimischen im Mittelpunkt - etwa der Besuch eines Tabakbauern auf Kuba oder eines Pferdefarmbesitzers in der Türkei. Immer mit dabei: ein erstklassiger Studiosus-Reiseleiter mit umfassendem Kultur- und Naturwissen, der viel mehr ist als nur Wanderguide. Für jedes Reiseziel und jede Reisevariante verrät eine Skala den Schwierigkeitsgrad und den Wanderanteil des Gesamtprogramms. Ob Spaziergänger oder ambitionierter Bergfreund: Dank der genauen Angaben findet jeder wanderbegeisterte Kulturliebhaber das richtige Angebot für seinen Anspruch. Weitere Informationen im Internet auf www.studiosus-wandern.com

Kommentare powered by CComment