Anzeige

Veranstalter

Lebensfreude pur – die neue smart & small-Reise „Magische Momente in Südafrika“ ist beliebt bei den Gästen. Quelle: Studiosus
Iran-Boom hält an, Südliches Afrika im Aufwind: Fernreisen sind stark nachgefragt


Bereits 2015 waren Iran, Kuba und Japan bei Studiosus-Gästen sehr beliebte Reiseziele - mit hohen zweistelligen Zuwachsraten. Für die Saison 2016 setzt sich dieser Trend nun fort: Die Buchungszahlen für Iran und Japan liegen deutlich über Vorjahresniveau. Entsprechend sind die Angebote „Iran - mit Muße“, „Iran - Glanzlichter“ und „Japan - Impressionen“ derzeit die drei beliebtesten neuen Studiosus-Reisen auf der Fernstrecke.


Für das starke Interesse am Iran gibt es vielfältige Gründe. Zum einen wird das Land seit dem Regierungswechsel 2013 als weltoffener und liberaler wahrgenommen. Zum anderen führt die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Iraner zu einem besonders intensiven Reiseerlebnis und einer hohen Kundenzufriedenheit. Japan hingegen punktet mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem haben viele Japan-Liebhaber nach den Ereignissen von Fukushima „Reise-Nachholbedarf“.

Kommentar schreiben (2 Kommentare)
(c) Stuttgart-Marketing GmbH / Werner DieterichGmbH-Werner-Dieterich.jpg
Region Stuttgart präsentiert sich auf der CMT 2016 Vom 16. bis 24. Januar 2016 auf der Messe Stuttgart


Am Stand der Stuttgart-Marketing GmbH und Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH auf der CMT vom 16. bis 24.Janua2016 können sich Messebesucher über die Highlights in der Region im Jahr 2016 informieren. „Erfinderisch“, „anspruchsvoll“, „verführerisch“ und „entspannend“: Die touristische Vermarktung legt ihren Schwerpunkt auf neue Produkte und Angebote aus den Bereichen Mobilität und Automobil, Kunst und Kultur, Wein und Feste sowie Freizeit und Natur. Der 630 m² große Stand in Halle 6, Stand 6E50 greift diese vier Themen auf und setzt in jedem der vier Bereiche seine eigenen Erlebnisakzente. Gemeinsam mit mehr als 40 Partnern überzeugt der Stand die Messebesucher von der Attraktivität der Region Stuttgart als beliebtem Tagesausflugsziel und gefragter Reisedestination.

Kommentar schreiben (1 Kommentar)
Der Nikolaus kommt ins Weinbaumuseum - Copyright „Stuttgart-Marketing GmbH"
Der Nikolaus kommt ins Weinbaumuseum


Freier Eintritt und Rahmenprogramm für die ganze Familie


Im Weinbaumuseum Stuttgart hält die Weihnachtszeit Einzug. Am Sonntag, 6. Dezember lädt das Museum Groß und Klein zum Nikolausfest ein.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Von Lappland bis Tel Aviv: Acht neue Silvesterreisen von Marco Polo Young Line Travel

Ob verschneite Wildnis im einsamen Lappland, hippe Partys in der Szene-Metropole Tel Aviv oder Fahrradtour und durchgetanzte Nächte in Lissabon: Mit Marco Polo Young Line Travel erleben junge Traveller zwischen 20 und 35 einen außergewöhnlichen Jahreswechsel.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Eram-Garten in Schiras; Quelle: mathess - Fotolia.com


Paradiesgärten und gesellschaftlicher Wandel: Neues Iran Reise-Special im aktuellen kultimer


Üppige Blumenbeete zwischen Palmen und Springbrunnen, jahrtausendealte Palastruinen und eine Gesellschaft im rasanten Wandel: „Poesie und Rosenduft“, die neue kultimer-Reise in den Iran, verbindet eindrucksvolle Paradiesgärten mit Höhepunkten der persischen Geschichte und spannenden Begegnungen in der Gegenwart. Und ergänzt damit die bisherigen sechs Iran-Angebote von Studiosus um ein weiteres.


Auf der zehntägigen Reise „Poesie und Rosenduft“ durchqueren die kultimer-Gäste den Iran von Nord nach Süd. In Teheran faszinieren zum Beispiel der prunkvolle Saadabaad-Palast - die Residenz des letzten Schahs - oder das Wohnhaus des Revolutionsführers Ayatollah Khomeini. In der Hauptstadt ist aber auch der gesellschaftliche Wandel am stärksten spürbar. In Teehäusern kommen die Gäste ins Gespräch mit der jungen Generation, die sich von alten Traditionen löst und offen ist für den Austausch mit dem Westen. Weiter geht es nach Isfahan. Hier kennt der Studiosus-Reiseleiter die besten Gassen für einen spannenden Basarbummel und für besondere iranische Leckereien - etwa Reiskuchen mit Granatapfelsoße. In der Wüstenstadt Yasd sind die „Türme des Schweigens“ stolze Zeugen religiöser Tradition: Die Zoroastrier bestatteten in den nach oben offenen Türmen ihre Verstorbenen und gaben die Körper den Vögeln zum Verzehr frei. Nach einem Streifzug durch die Metropole Schiras und den berühmten Eram-Garten setzt schließlich ein UNESCO-Kulturerbe den eindrucksvollen Schlusspunkt dieser Iran-Rundreise: die Ruinen von Persepolis, der einstigen Residenz der altpersischen Großkönige.


Die Fakten zur Reise


Die zehntägige kultimer-Reise „Iran - Poesie und Rosenduft“ ist inklusive Flug, Transfers, Hotelübernachtungen, Halbpension, Busrundreise, Ausflügen und dem speziell qualifizierten Studiosus-Reiseleiter ab 2530 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Ebenfalls im Preis inbegriffen ist die Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Direkter Link zur Reise im Internet: www.studiosus.com/42A1


Mehr Informationen zu allen kultimer-Reisen gibt es in Reisebüros oder im Studiosus Service-Center unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 - 2402 2402 (aus D, A und CH) sowie im Internet auf www.kultimer.com


Der kultimer von Studiosus


Kurz, konzentriert, kulturorientiert: Der Eventreisen-Katalog kultimer erscheint sechsmal im Jahr mit jeweils mehr als 40 Events und Kulturtrips weltweit. Die ausgewählten Ereignisse und Veranstaltungen werden um ein dazu passendes Rahmenprogramm ergänzt, durch das ein Studiosus-Reiseleiter führt. Aber auch ein individuelles Paket aus Hotel, Event und auf Wunsch Anreise ist bei vielen Angeboten buchbar. Internet: www.kultimer.com


Kommentar schreiben (1 Kommentar)